Der Guide zur Low-Code-Entwicklung

Low-Code verändert, wie Unternehmen Applikationen für die Umsetzung wahrer Innovationen bereitstellen. Dieser Guide zeigt, wie es funktioniert.

Was ist Low-Code?

Low-Code ist die moderne Methode für die Entwicklung von Applikationen. Sie basiert auf visueller Entwicklung, die jeden Schritt des Lebenszyklus der Applikationsentwicklung abstrahiert und automatisiert, um die Komplexität und den Zeitaufwand für die Bereitstellung kundenspezifischer Applikationen zu reduzieren.

Vorteile von Low-Code

Unternehmen, die Low-Code einsetzen, können Applikationen in einem Bruchteil der Zeit und mit den vorhandenen Ressourcen erstellen. Aber das ist noch nicht alles.

Schnelle Time-to-Value

Die schnellere Entwicklung und Weiterentwicklung von Applikationen bedeutet, dass Sie Ihre Backlogs reduzieren, schneller auf den Markt kommen und den Wert früher realisieren.

Einfache Integrationen

Low-Code-Plattformen vereinfachen die Integration mit bestehenden Systemen und unterstützen die Erstellung von APIs, um die nächste Generation von Apps zu ermöglichen.

Erstklassige UX

Mit Low-Code können Sie Ihr Design von Grund auf neu erstellen, vorgefertigte Vorlagen anpassen oder bestehende Designs importieren. In jedem Fall erhalten Sie Leistung und Funktionalität.

Moderne Architekturen

Low-Code-Plattformen unterstützen fortschrittliche Architekturen – für die Flexibilität, klein anzufangen und zu skalieren. Dabei gewährleisten sie Leistung, Governance und Transparenz.

Hochgradige Sicherheit

Low-Code-Plattformen setzen Sicherheitstechnologien, Prozesse und Audit-Trails um – unabhängig von der Hosting-Lösung oder der Erfahrung und Aufmerksamkeit der Entwicklerteams.

Fehlerfreie Bereitstellungen

Folgenabschätzungen vor der Bereitstellung, die das gesamte Applikationsportfolio abdecken, sowie ein vereinfachtes Staging in verschiedenen Umgebungen sorgen für erfolgreiche Bereitstellungen.

Was können Sie mit Low-Code erstellen?

Führende Unternehmen liefern branchenübergreifend innovative Software-Lösungen. Von Fintech-Lösungen über agile Innovationen am Arbeitsplatz bis hin zu umfangreichen Legacy-Migrationsprojekten kann Low-Code eine Vielzahl von Anwendungsfällen bedienen.

Inchcape Halves Port Call Cost Estimation Time with a New Digital Process and Portal

See how Inchcape escaped a legacy system and cut port call cost estimation by half with a new digital process and portal delivered with OutSystems in 13-weeks.

CITIC Telecom CPC Modernizes its Application Portfolio

CITIC Telecom CPC’s complex application portfolio held back innovation. See how this ICT service giant built a digital factory production line with OutSystems.

Thinkmoney Powers Customer-Centric Digital Transformation with OutSystems

Learn how thinkmoney used OutSystems to power their digital transformation and build customer-facing apps, including a mobile banking app delivered in 14-weeks.

Der Low-Code-Markt

Die Branchenanalysten Gartner und Forrester stufen OutSystems als Low-Code-Leader ein und bieten die umfassendste Darstellung des Low-Code-Marktes.

Enterprise Low-Code Application Platforms (LCAP)

LCAP - Gartner Magic Quadrant for Enterprise Low-Code Application Platforms, 2019

Low-Code Development Platforms For AD&D Pros

Low Code Development Platforms for Developer Pros - Forrester Wave

Häufig gestellte Fragen

No-Code-Plattformen sind durchweg für Citizen Developer (technisch versiertes Personal ohne professionelle Entwicklerausbildung) gedacht, die kleine interne Applikationen entwickeln. No-Code-Plattformen sind in der Regel einfacher zu bedienen. Zugleich kommen sie aber mit extremen Einschränkungen und eignen sich nicht für die Entwicklung von Enterprise-Applikationen. Aufgrund der inhärenten Anpassungsbeschränkungen von No-Code-Architekturen erfahren viele Organisationen, die in No-Code-Plattformen investieren, Widerstand von professionellen Entwicklern. Low-Code-Plattformen wie OutSystems bieten dagegen so viel Flexibilität, dass Entwickler die Möglichkeiten der Plattform erweitern können und an keinerlei Grenzen stoßen werden.

Artikel zum Thema: Low-Code und No-Code

Bei Lösungen für Business Process Management (BPM) und Case Management ist Low-Code ein Feature, kein strategisches Angebot. Die entsprechenden Plattformen bieten eine abgespeckte visuelle Entwicklungsumgebung für die Erstellung von Apps, die innerhalb des eigenen Frameworks und der Architektur der Software funktionieren. Diese Plattformen wurden speziell für einen engen Anwendungsfall entwickelt – und sind gut dafür. Sie werden aber nicht die gesamte Bandbreite an Anwendungsfällen für die digitale Transformation in Unternehmen abdecken.

Artikel zum Thema: Wie Sie mit Low-Code Workflows erstellen

Führende Low-Code-Plattformen stellen „out of the box“ sicher, dass Steuerungen für die Applikation, die Infrastruktur und den Datenschutz vorhanden sind, um Ihre Applikationen vor den OWASP Top 10 Most Critical Web Application Security Risks sowie den OWASP Top 10 Mobile Threats zu schützen. Das bedeutet, dass mit Low-Code erstellte Applikationen von vornherein sicherer sind, da die Plattformen sich um viele Sicherheitsbelange kümmern, die während des Entwicklungsprozesses oft übersehen werden.

Artikel zum Thema: Wie sicher ist Low-Code?

Bei der Auswahl einer Low-Code-Plattform sollten Sie neben der Entwicklungsgeschwindigkeit auch auf die Verwendung von Standardtechnologien achten, um die Abhängigkeit von einem Anbieter zu vermeiden. Ihre Plattform sollte auch alle notwendigen nicht-funktionalen Anforderungen in Bereichen wie Sicherheit, Skalierbarkeit und Leistung abdecken.

Artikel zum Thema: Evaluieren der besten Low-Code-Entwicklungsplattformen

Wählen Sie ein Projekt, das eine echte Anforderung adressiert, aber mit wenigen Ressourcen einfach zu lösen ist. In kurzer Zeit eine Web- oder mobile Applikation für eine kleine Gruppe von Anwendern zu erstellen, ist für Ihre digitale Transformation von nachhaltiger Bedeutung. Wenn mehr Leute von der Leistungsfähigkeit von Low-Code überzeugt sind, können Sie zu immer größeren Projekten übergehen, die Ihre kritischen Probleme lösen.

Artikel zum Thema: Wie Sie Ihr erstes Low-Code-Projekt auswählen

Unternehmen nutzen Low-Code, um eine breite Palette von Applikationen für Mitarbeiter, Partner und Kunden zu erstellen. Eine Umfrage unter 3.500 IT-Fachleuten ergab: Die am häufigsten mit Low-Code erstellten Apps sind Portale oder Web-Apps für Kunden und Partner, Portale oder Web-Apps für Mitarbeiter, von Kunden und Partnern genutzte mobile Apps, von Mitarbeitern genutzte mobile Apps und die Erweiterung oder der Ersatz bestehender Legacy-Systeme.

Artikel zum Thema: Was Sie mit Low-Code erstellen können

Weitere Ressourcen
Low-Code Demos

Watch demos of application development with a low-code platform.

Low-Code Evaluation Guide

Learn the details about OutSystems low-code platform.

Erstellen Sie Web-Apps schnell – mit der OutSystems Free Edition

Richten Sie Ihre kostenlose Umgebung ein und erstellen Sie Ihre erste App innerhalb weniger Minuten.